Statt Worte

Ich habe in den letzten Wochen festgestellt: Mit Corona laufe ich mehr als ohne und fotografiere auch noch mehr. Also eine Runde Tagebuch in Bildern, so richtig als altmodische Diashow.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

2 Gedanken zu „Statt Worte

  1. Schauen kann Denken überlisten. Mir macht derzeit das permanent erhöhte Stresslevel zu schaffen; „Natur gucken“ ist da echt hilfreich.

    Aus meinem Fenster schaue ich direkt auf einen riesigen Kirschbaum in voller weißer Blüte. Und obwohl mir momentan gar nicht nach Verlieben zumute ist, gehe ich jeden Tag gedanklich in die Knie, wenn ich ihn sehe.

    • Jupp. Jetzt muss es hier nur noch regnen, damit das ganze Zeugs nicht am Baum schon verdorrt.
      Mein Stress hat sich gegenwärtig beinahe wieder ausgependelt, aber im März bin ich sehr häufig freiwillig von der Arbeit den Berg hoch gelaufen, statt den Bus zu nehmen, so viel überschüssige nervöse Energie hatte ich.

Schreibe eine Antwort zu fink Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.