Queer.de und so

Also, Lesung gestern überlebt, keine doofen Kommentare bekommen, dafür Lob für die Technik. Üben zahlt sich offensichtlich aus, und die Mikroerfahrung aus Zeiten der vor fünfzehn Jahren begrabenen Band auch.

Kleiner Schockmoment: Chef mit Frau und erwachsener Tochter tauchte auf. Aber, wie gesagt, ich lebe noch und bin sogar nicht im Boden versunken.

Und da ist das Gewinnspiel bei queer.de, obwohl das frühestens in einer Woche starten sollte. Falls wer deswegen herfindet: Tag auch!

Demnächst dann wieder mit (politisch) relevanten Inhalten …